AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mögen Sie helfen, mehr Klarheit, Struktur und Ordnung zu finden und ein respektvolles und achtsames Miteinander im Sinne des Yoga zu gewährleisten.

1. ALLGEMEINES

Alle Karten sind personengebunden und nicht auf eine andere Person übertragbar. Die Laufzeit der Pureyoga Zehnerkarten beginnt mit dem ersten Nutzungstag und ist maximal 6 Monate gültig. Bezahlte, aber nicht, oder nur teilweise benutzte Karten verfallen nach Ablauf von 12 Monaten ab Kaufdatum – ein Anspruch auf Rückvergütung oder Verlängerung besteht nicht.

Die Mindestvertragslaufzeit beim Abo beträgt 6 Monate. Bei Vertragsabschluss ist der zu zahlende Betrag pünktlich im Voraus bar oder per Überweisung/Dauerauftrag/Einzugsermächtigung zu begleichen. Müssen wir den Betrag anmahnen, fallen jeweils 5 Euro Pauschalgebühr pro Anmahnung und der übliche Verzugszins an.

Die Mitgliedschaft kann 4 Wochen zum Ende des Abo´s gekündigt werden und bedarf ausnahmslos der Schriftform. Gültig ist der Post­stempel. Erfolgt keine fristgemäße Kündigung, verlängert sich der Vertrag um jeweils weitere 6 Monate. Bei Vertragsverlängerung gilt der zu dem Zeitpunkt aktuell gültige Beitrag.

Das Abo kann im Fall einer dauerhaften Erkrankung, die bei Vertragsabschluss nicht bekannt war, um max. vier Wochen im Halbjahr verlängert werden (nur nach Vorlage eines ärztlichen Attests). Die Verlängerungen müssen schriftlich sofort bei Eintritt der Krankheit / Verletzung per Mail beantragt werden. Nachträgliche Verlängerungen sind nicht möglich.

Bei Schwangerschaft kann die Mitgliedschaft sofort auf Eis gelegt werden und nach der Schwangerschaft wieder in Anspruch genommen werden. Das Einfrieren der Mitgliedschaft muss schriftlich per Mail im Vorfeld beantragt werden, eine nachträgliche Anrechnung ist nicht möglich.

Wird der Teilnehmer durch Umzug, der die Entfernung zum Kursort auf über 50 km vergrößert am Kursbesuch gehindert und weist dies durch Vorlage eines rechtsgültigen Dokumentes nach, kann der Vertrag durch den Teilnehmer mit Wirkung zum Ende des nächsten Monats gekündigt werden.

Änderungen im Stundenplan können jederzeit erfolgen, es besteht in diesem Fall kein Anspruch auf Rückvergütung.

PRÄVENTIONSKURSE:

Diese haben eine feste Laufzeit von 10 Wochen. Für eine Kostenübernahme durch die Kassen müssen mindestens 80 % der Stunden des fest gebuchten Kurses besucht worden sein. Ein Nachholen einzelner Termine ist nur nach persönlicher Absprache bei freien Plätzen möglich. Nicht besuchte Termine im Kurszeitraum können nicht als Kursverlängerung nach hinten verschoben werden!

Bei Nichterscheinen oder Abbruch des gebuchten Kurses durch den Teilnehmer ist eine Rückerstattung ausnahmslos ausgeschlossen. Bei Stornierung des gebuchten Kurses gelten die, wie unter Punkt 2 für Workshops und Ausbildungen definierten Stornoregelungen. Die detaillierte Abwicklung durch die Kassen und die aktuellen Termine findet sich auf unserer Homepage.

2. WORKSHOPS/AUSBILDUNGEN

Die Anmeldung zu unseren Seminaren und Ausbildungen wird verbindlich durch die Rücksendung des unterschriebenen Anmeldeformulars per Fax oder Post, bzw. durch den Eingang der Anmeldung elektronisch per Mail bei Pureyoga Sabine Völk. Ist in der gewünschten Weiterbildung ein Platz vorhanden, erhalten Sie von uns zeitnah eine Anmeldebestätigung sowie eine Rechnung als Pdf-Datei per Mail zugeschickt.

Mit der Anmeldung wird eine Bearbeitungsgebühr von 20% des Veranstaltungspreises fällig, die auch bei Stornierung einbehalten wird. Eine Stornierung muss schriftlich per Post erfolgen. Gültig ist der Poststempel.

Es gilt folgende Regelung für Storno-Gebühren, wenn nicht gesondert festgelegt:

  • Bearbeitungsgebühr bei Stornierung bis 90 Tage vor Veranstaltungsbeginn 20 %
  • Stornogebühr bis 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50% des Veranstaltungspreises.
  • Innerhalb der letzten 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist eine Rückerstattung des Beitrags ausnahmslos ausgeschlossen. Dies gilt auch bei Nichterscheinen oder Kursabbruch.

Wir können nur dann eine Rückerstattung per Gutschrift auf das Kunden-Konto bei Pureyoga garantieren, wenn der freigewordene Platz aus unserer Warteliste nachbesetzt werden kann oder Sie einen Ersatzteilnehmer stellen, der noch nicht angemeldet ist zum gebuchten Termin / zu einer Aus-/Weiterbildung (dazu zählen auch einzelne Module) und nicht Teilnehmer einer Ausbildung bei Pureyoga Ludwigsburg ist. Bei einem Teilnehmerwechsel ist eine Stornogebühr von 20% des Teilnahmebetrags fällig.

Sonst ist keinerlei Rückerstattung möglich. Diese Regelungen gelten unabhängig vom Grund der Stornierung. Anfragen hierzu werden nicht mehr beantwortet, soweit sie sich aus den AGB´s erklären. Zu Ihrer Buchung empfehlen wir den Abschluss einer Seminar-Versicherung. Ereignisse wie Krankheit, Unfall oder andere unerwünschte Vorkommnisse, auch innerhalb der Familie, können unvorhergesehen eintreten und eine Teilnahme unmöglich machen. Infos hierzu findet man im Internet. Wir können dazu nicht beraten.

Werden einzelne Teileinheiten einer Veranstaltung abgesagt, ist eine Rückerstattung dieser Teileinheiten nicht möglich, wenn Alternativtermine angeboten werden, oder es als Online Unterricht stattfindet.

Am Ende der gebuchten Aus-/Weiterbildung/oder einzelner Module, erhält der Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung (bei einzelnen Modulen auf Wunsch). Bei der Teilnahme an einer ganzen Aus-/Weiterbildung wird nach Ausbildungsende ein Zertifikat übergeben. Für zusätzlich benötige Teilnahmebestätigungen verrechnen wir einen Energieausgleich von 25 € pro Bestätigung.

Bei Nutzung und Einlösen eines Prämiengutscheins verrechnen wir, aufgrund des großen Verwaltungsaufwands, einen Energieausgleich von 50 €.

Das schriftliche Begleitmaterial zu den Seminaren von Sabine Völk-Rombach und allen Gastlehrern ist urheberrechtlich geschützt und darf insoweit nicht ohne ihre Einwilligung vervielfältigt oder verbreitet werden. Das gilt auch für online Seminare und Kurse. Jegliche Ton- oder Videoaufnahmen sind untersagt.

3. GELTUNGSUMFANG

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für jegliche Nutzung und Inanspruchnahme von Klassen und Unterricht durch Pureyoga Ludwigsburg.

4. KLASSENBELEGUNG/-ANGEBOT

Die Kursleitung ist berechtigt, die maximale Teilnehmerzahl pro Kurs festzulegen, wenn dies aus zwingenden organisatorischen Gründen im Interesse der Teilnehmer erforderlich ist.

Pureyoga behält sich vor, das Kursangebot, bzw. die Öffnungszeiten in zumutbarer Weise zu ändern. Dies gilt insbesondere für kurzfristige Schließungs- und Wartungsarbeiten. Das Studio ist berechtigt, innerhalb jeden Jahres bei Umbauarbeiten o.ä. organisatorischen Gründen bis zu vier Wochen und auch bei maximal 4 Wochen Betriebsferien, die frühzeitig per Aushang bekannt gegeben werden, zu schließen, ohne dass dadurch die Zahlungsbedingungen berührt werden. An den gesetzlichen Feiertagen erfolgt, wenn nicht anders ausgeschrieben, kein Kursangebot. Die Kursleitung ist berechtigt, die Preise unter Beachtung des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) zu ändern.

5. HAFTUNG

Pureyoga haftet für eine ordnungsgemäße Funktion der von uns zur Verfügung gestellten Einrichtungsgegenstände. Pureyoga haftet jedoch nicht für Gesundheitsschäden, die die Mitglieder aufgrund der Teilnahme der angebotenen Kurse erleiden und für selbst verschuldete Unfälle. Den Anweisungen des Lehrers ist Folge zu leisten. Bekannte akute oder chronische Erkrankungen sind dem jeweiligen Lehrer vor dem Unterricht mitzuteilen. Für mitgebrachte Wertgegenstände übernehmen wir keine Haftung.

6. DATENSCHUTZ

Kursteilnehmer werden darauf hingewiesen, dass Ihre Daten ausschließlich zu Bearbeitungszwecken elektronisch gespeichert werden. Die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes werden beachtet, es werden keinerlei personenbezogene Daten an Dritte weitergeleitet.

7. SALVATORISCHE KLAUSEL

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder dies nach Vertragsabschluss werden, so wird die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht beeinfusst. An deren Stelle tritt jene wirksame und durchführbare Regelung, die der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommt, die beide Vertragsparteien mit der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. § 139 BGB findet keine Anwendung.

8. VERTRAGSARTEN/LEISTUNGEN/KURSPLAN

Die Leistungsangebote und Preise ergeben sich jeweils aus den, bei Abschluss des Vertrages bzw. Erwerb einer Karte oder Buchung einer Weiterbildung, geltenden Fassung der Preislisten und Beschreibungen, wie sie auf der Homepage www.pureyoga-ludwigsburg.de veröffentlicht worden sind. Änderungen des Kursplans sowie Auswechslung des Lehrpersonals bleiben dem Yogastudio vorbehalten. Ein Anspruch auf die Durchführung eines Kurses durch einen bestimmten Lehrer besteht nicht.

9. VERZUG

Der Mitgliedsbeitrag ist bei Vertragsbeginn zur Zahlung fällig. Änderungen der Anschrift und der Bankverbindung sind dem Yogastudio umgehend mitzuteilen. Eine unterbliebene Nutzung entbindet nicht von der Verpfichtung zur Zahlung des Mitgliedsbeitrages.

10. NEBENABSPRACHEN

Mündliche Nebenabreden bedürfen wie auch Änderungen und Ergänzungen der Verträge zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dieses Formerfordernis kann weder mündlich noch stillschweigend aufgehoben oder außer Kraft gesetzt werden.

11. SONSTIGES

Das Rauchen ist in den gesamten Räumlichkeiten, insbesondere auch vor dem Eingang nicht gestattet. Die Yogaräume bitte nur schuhlos betreten. Wertsachen bitte in die vorhandenen Spinde einschließen, wir können keine Haftung bei Verlust übernehmen.

Bitte keine Glasflaschen oder Trinkgläser wegen der Bruchgefahr mit in den Kursraum nehmen. Die Nutzung von Handys während des Kursbetriebes ist nicht gestattet. Bitte aus Respekt den anderen Teilnehmern gegenüber vor Kursbeginn komplett ausschalten. Ausnahmen bitte beim Lehrer erfragen in Notfällen.

Stand 01/2021

Newsletter

Wenn Du gerne informiert bleiben möchtest, was es Neues bei uns gibt, melde dich gerne zu unserem Newsletter an. Du kannst dein Einverständnis jederzeit ganz einfach widerrufen.

Menü